K. Dames Freie Werkstatt

Wir sind umgezogen!

Unser Reifenservice


Räderwechsel 

19,95 € inkl. MwSt für PKW

25,00 € inkl. MwSt für Transporter/SUV

Inklusive Sichtprüfung der Bremsen. Preis ohne Teile und Zusatzarbeiten


Neue Reifen - Preise auf Anfrage 

Sie brauchen neue Reifen? Sprechen Sie uns jetzt an. Wir bieten Neureifen zu günstigen Preisen. 

Reifenneumontage schon ab 10,50 € (inkl. wuchten, Ventile und Altreifenentsorgung.) 


Winterreifen-Info

Vorab das wichtigste: Generell gefordert werden Winterreifen auch in Zukunft nicht. Dennoch: Bei folgenden Wetterverhältnissen „Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte“ dürfen nur solche Reifen gefahren werden, bei denen das Profil der Lauffläche und die Struktur so konzipiert sind, dass sie vor allem auf Matsch und frischem oder schmelzendem Schnee bessere Fahreigenschaften gewährleisten als normale Reifen (Sommerreifen). Winterreifen, Allwetter- bzw. Ganzjahresreifen, die eine M+S-Kennzeichnung und ggf. zusäzlich eine entsprechende Kennzeichnung mit dem Bergpiktogramm/Schneeflocke tragen erfüllen diese Anforderung. Nur wer bei "Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte" mit Sommerreifen unterwegs ist, riskiert ein Bußgeld. Wer Fahrten bei "Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte" zuverlässig vermeiden kann, darf auch weiterhin im Winter mit Sommerreifen fahren! Dies hat besondere Bedeutung in traditionell winterarmen Regionen sowie für Besitzer von Zweitwagen oder Oldtimern - und natürlich für den, der gegebenenfalls auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen kann.


Winterreifen: Bergpiktogramm ab 01.01.2018 Pflicht bei Neureifen

Wer Winterreifen kauft, sollte demnächst nicht nur auf Qualität, individuelle Fahreigenschaften und den Preis achten, sondern auch auf das sogenannte „Alpine“-Symbol, das sogenannte Bergpiktogramm.

Das dreigezackte Bergpiktogramm mit der Schneeflocke in der Mitte ist Pflicht für alle Winterreifen, die ab 1. Januar 2018 hergestellt werden. Das bisherige M+S-Zeichen reicht dann für neu produzierte Winterreifen nicht mehr aus. Übergangsweise (bis 30.9.2024) erfüllen jedoch bereits hergestellte Reifen mit M+S-Kennzeichnung noch die Winterreifenpflicht, das heißt Verbraucher müssen ihre bereits vorhandenen Winterreifen nicht sofort ersetzen.

Dem neuen Symbol liegt ein höherer Qualitätsanspruch zugrunde: Während für die Bezeichnung M+S keine einheitlichen winterlichen Prüfkriterien erforderlich sind, müssen Reifen für das „Alpine“-Symbol bei einem vergleichenden Bremstest auf Schnee Mindestqualitäten nachweisen.

Bußgeld und Punkt: Sommerreifen bei winterlichen Verhältnissen verboten

Neu ist die Regelung, dass künftig auch der Halter bestraft wird, wenn er zulässt oder gar anordnet, dass sein Fahrzeug bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- und Reifglätte“ ohne Winterreifen bewegt wird. Für Halter und Fahrer ergeben sich folgende Strafen:

Fahrer: Der einfache Verstoß gegen die Winterreifenpflicht wird wie bisher mit einem Bußgeld in Höhe von 60 Euro und einem Punkt im Verkehrszentralregister bestraft. Bei stärkeren Behinderungen steigt die Strafe auf 80 Euro und einen Punkt. 

Halter: Der Halter eines Fahrzeugs muss bei Verstoß mit einer Geldbuße von 75 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen.

Motorräder sind von der Winterreifenpflicht ausgenommen

Übrigens: Motorräder sind von der Winterreifenpflicht ausgenommen. Denn zum einen gibt es kaum Reifen auf dem Markt, die die entsprechende Kennzeichnung haben. Zum anderen lassen Motorradfahrer ihr Bike im Winter sowieso weitgehend stehen.

Karte
Anrufen
Email